Wahl im Februar Beppo Brem will Grünen-Vorsitzender werden

Autorenprofil Ruth Schormann
Hermann „Beppo“ Brem. Foto: Beppo Brem/Facebook

Der Grünen-Politiker Hermann "Beppo" Brem will Landesvorsitzender werden, das teilte Brem am Montag mit. AZ hat mit ihm gesprochen.

München - Hermann "Beppo" Brem will den grünen Spirit erhalten. Außerdem nennt er Basisbeteiligung und die Organisation der Grünen in der Fläche als Schwerpunkte, die er als Grünen-Landesvorsitzenden setzen möchte, sagt er der AZ. Am Montag hat der 57-Jährige mittags verkündet, dass er für diese Position kandidieren wird.

Brem war seit 2014 bis Juli vergangenen Jahres Vorsitzender der Münchner Grünen. Bisher stehen der Partei Eike Hallitzky und Sigi Hagl vor. Die Wahl des Landesvorsitzenden – Sigi Hagls Position steht diesmal nicht zur Wahl – findet bei der Landesdelegiertenkonferenz am 2. und 3. Februar in Bad Windsheim statt.

Beide Kandidaten wollen fairen Wettbewerb

Der AZ sagt Brem, Hallitzky und er haben sich auf einen "menschlich anständigen und fairen Wettbewerb" verständigt. Er weiß, dass er als Herausforderer und Außenseiter gelte, will die Zeit bis zur Wahl nutzen, sich in ganz Bayern vorzustellen.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null