"Wäre gerechtfertigt" Wollscheid hofft auf EM-Teilnahme

Philipp Wollscheid (links) gewinnt das Kopfballduell gegen Didier Drogba vom FC Chelsea. Foto: dpa

Der Ex-Leverkusener Philipp Wollscheid hat sich als Verteidiger von Stoke City einen Namen in der Premier League gemacht - und bringt sich selbstbewusst für die EM ins Gespräch.

 

Manchester - Philipp Wollscheid hofft nach seinen zuletzt starken Leistungen auf eine Rückkehr in die Fußball-Nationalmannschaft - und möglicherweise auch auf die EM im Sommer in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli).

"Ich bin der Meinung, dass eine Nominierung gerechtfertigt wäre, weil ich an mich glaube", sagte der Abwehrspieler von Stoke City.

"Letztendlich aber hat der Bundestrainer eine schwere Wahl zu treffen. Darum beneide ich ihn nicht", ergänzte der 26-Jährige mit Blick auf die starke Konkurrenz. Er sei aber "natürlich bereit dafür. Natürlich traue ich mir das zu. Das ist aber nichts, was mich jeden Tag beschäftigt".

Der frühere Leverkusener - er war 2013 bei der US-Reise zu zwei Einsätzen im DFB-Team gekommen - saß in den ersten Spielen in Stoke noch auf der Bank.

Seit er am 7. Spieltag ins Team kam, stand er in 27 Spielen in allen Wettbewerben immer in der Startelf und spielte bis auf eine verletzungsbedingte Auswechslung stets durch. Sein Team verbesserte sich vom 18. zwischenzeitlich auf den 10. Platz der Premier League.

Wollscheid erhält von den Medien regelmäßig gute Kritiken, die Fans haben ihm ein eigenes Lied gewidmet.

 

0 Kommentare