Während Wiesn-Aufbau Video: Führungen über die Theresienwiese

Über die Theresienwiese spazieren und dabei interessante Dinge über den Aufbau des größten Volksfestes der Welt erfahren. Spezielle Führungen der Stadt machen das möglich. Foto: dpa/Screenshot Landeshauptstadt/AZ

Seit Mitte Juli wird das Oktoberfest aufgebaut. Die Theresienwiese ist dadurch zu einer Großbaustelle geworden, die von Unbefugten nicht betreten werden darf. Jetzt ermöglichen Führungen jedoch einen sicheren Rundgang auf dem Wiesn-Areal.

München - Fans bedauern, dass der Aufbau des größten Volksfests der Welt nur aus der Ferne beobachtet werden kann. Anwohner fragen sich, warum sie die Theresienwiese nicht auch während des Wiesn-Aufbaus wie gewohnt zu Fuß oder mit dem Fahrrad queren dürfen.

Jedoch gibt es an den nächsten drei Freitagen Führungen über die Großbaustelle Oktoberfest, bei denen Fragen zum Aufbau und den damit zusammenhängenden Maßnahmen beantwortet werden sollen. Mitarbeiter der Festleitung des Referats für Arbeit und Wirtschaft zeigen deshalb, wie der Aufbau der Wiesn funktioniert, nach welchem Zeitplan aufgebaut wird und welche Logistik notwendig ist.

Das Führungsangebot richtet sich hauptsächlich an die Anwohnerinnen und Anwohner der Theresienwiese. Die Führungen finden an den Freitagen, 14., 21. und 28. August, jeweils von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr statt.

Interessierte können sich jeweils am Mittwoch davor, von 11 bis 12 Uhr, unter Angabe von Namen und Telefonnummer telefonisch unter 233-8 28 09 oder per E-Mail an veranstaltungen.raw@muenchen.de für die kostenlosen Führungen anmelden.

Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen pro Führung begrenzt. Die jeweils ersten zehn Anrufe und Anmeldungen per E-Mail werden berücksichtigt.

Treffpunkt ist der Eingang zur Theresienwiese an der Unterführung Schwanthalerhöhe. Die Führungen finden bei jedem Wetter statt, festes Schuhwerk wird empfohlen.

 

1 Kommentar