Während Selenskyj-Empfang Sorge um Angela Merkel: Zitter-Attacke bei Nationalhymne

Begann während eines Staatsempfangs heftig zu zittern: Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Schreck-Moment in Berlin: Während eines Empfangs des neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj hat Bundeskanzlerin Angela Merkel stark zu zittern begonnen. 

 

Berlin - Angela Merkel hat bei einem Staatsempfang mit starkem Zittern für Sorgen um ihre Gesundheit gesorgt. Zusammen warteten Merkel und der neue ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj am Dienstagmittag auf das Abschreiten der Ehrenformation der Bundeswehr, als Beine und Körper der Bundeskanzlerin heftig zu zittern begannen.

Angela Merkel: Schwächeanfall aufgrund von Wassermangel

Als sie mit dem Präsidenten anschließend die Formation abschritt, ließ das Zittern nach. Offenbar litt sie an Wassermangel, sie erwähnte bei einer Pressekonferenz mit Selenskyj, dass sie inzwischen drei Gläser Wasser getrunken habe. Wie man sehe, gehe es ihr wieder sehr gut. Er ergänzte: "Sie war in voller Sicherheit."

Die Kanzlerin hatte schon früher bei ähnlichen Gelegenheiten ein solches Zittern gezeigt - damals war als Ursache Wassermangel bei großer Hitze genannt worden.

Angela Merkel zittert: Die Situation im Video 

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading