Während Reifenwechsels Abschlepper schnappt dreisten Schmuck-Dieb

Ein 22-jähriger Kolumbianer wollte eine Tasche voller Schmuckstücke aus einem Pannenauto klauen. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Zuerst beschädigte er einen Autoreifen, dann klaute er eine Tasche voller Schmuckstücke aus dem Auto eines Ehepaares, als gerade der Reifen gewechselt wurde. Der Abschleppfahrer konnte den Dieb fassen.

München/Altstadt - Gerade noch einmal gut gegangen: Ein Ehepaar aus Freising wurde beinahe Opfer eines frechen Tickdiebes. Ein Abschleppfahrer konnte ihn aber schnappen und überwältigen.

Das Ehepaar war am Mittwoch, 3. Mai, gegen 16:00 Uhr in der Pacellistraße unterwegs, um dort in einem Juwelier den Wert verschiedener Schmückstücke schätzen zu lassen. Nach dem Besuch verstauten die beiden die Tasche mit den Wertsachen in ihrem Auto, das in einem Parkhaus in der Maxburgstraße stand.

Gegen 18:30 Uhr wollte das Paar - von weiteren Erledigungen in der Innenstadt zurückgekommen - aus dem Parkhaus fahren und merkte dabei, dass ein Autoreifen beschädigt war. Mutwillig, wie sich später herausstellte. Es fuhr dennoch aus dem Parkplatz und verständigte einen Abschleppdienst.

Abschleppfahrer ist stärker

Während der Abschleppfahrer den Reifen wechselte, bemerkte er einen dumpfen Schlag und sah, dass sich eine Person vom Auto des Ehepaares wegbewegte.

Diese hatte die Tasche mit den Schmuckstücken dabei. Der Abschleppfahrer verfolgte den Mann und nahm ihm die Tasche ab, dabei kam es zu einer Auseinandersetzung. Der Monteur war schließlich stärker und überwältigte den Flüchtigen. Er rief eine Polizeistreife, die den dreisten Dieb festnahm.

Bei dem Trickbetrüger handelt es sich um einen 22-jährigen Kolumbianer. Den Reifen des Wagens hatte er absichtlich beschädigt.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading