Wachablösung im Tennis Murray übernimmt Platz eins der Weltrangliste

Andy Murray ist ab Montag die neue Nummer eins der Tennis-Weltrangliste. Foto: dpa

Wimbledonsieger Andy Murray ist die neue Nummer eins der Tennis-Welt. Er löst am Montag den Becker-Schützling Novak Djokovic ab.

 

Paris - Der 29-jährige Muurray profitierte am Samstag im Halbfinale des Masters-Turniers von Paris von der Absage des Kanadiers Milos Raonic. Damit zog der Schotte in das Endspiel ein und wird am Montag Novak Djokovic von der Spitze der Weltrangliste verdrängen.

Murray ist nach Angaben der Spielerorganisation ATP der erste Brite in der Geschichte der ATP-Rangliste auf Platz eins und der 26. Spieler insgesamt, der seit 1973 diese Position innehat.

Der Serbe Djokovic, der von Boris Becker trainiert wird, muss erstmals nach 122 Wochen in Serie die Führung abgeben.

 

0 Kommentare