Voyeur am Stachus Nach Spanner-Vorfall: Bürgermeister suspendiert

Der Bürgermeister – er hatte schon mal eine „Spanner-Affäre“. Foto: AZ Fotmontage / Sigi Müller

Spanner-Vorfall mit Folgen. Das Landratsamt in Pfaffenhofen hat nun einen Bürgermeister suspendiert, der am Stachus Frauen unter die Röcke fotografiert hatte. Ein Disziplinarverfahren läuft. Dies berichtet der BR.

 

Pfaffenhofen, München  - Das zuständige Landratsamt reagierte damit am Montag auf die Festnahme des 55-Jährigen Bürgwermeisters einer Gemeinde im Landkreis Pfaffenhofem am vergangenen Freitag durch die Münchener Polizei. Der Voyeur war dabei beobachtet worden, wie er an einer Rolltreppe am Stachus Frauen unter die Röcke fotografierte.

Bei seiner Festnahme war der Bürgermeister handgreiflich geworden und versuchte mit aller Gewalt , seine Kamera zu zerstören.

Landrat Martin Wolf kann sich laut einer Meldung des Bayerischen Rundfunks "nicht vorstellen, dass der Bürgermeister noch einmal in sein Amt zurückkehren" werde. Der Bürgermeister selbst hat sich krank gemeldet.

 

1 Kommentar