Vorwürfe gegen Bayern-Star Breno schweigt und wartet auf Haftprüfung

Breno sitzt in U-Haft in Stadelheim. Foto: dpa

Der wegen des Tatverdachts der schweren Brandstiftung inhaftierte Fußballer Breno vom FC Bayern München wartet weiterhin auf den Termin für eine mündliche Haftprüfung.

 

München - „Bis jetzt wurde noch kein Termin festgelegt. Wir gehen davon aus, dass das innerhalb der nächsten zwei Wochen passieren wird. Bis dahin laufen unsere Ermittlungen weiter“, sagte Barbara Stockinger, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft München I, auf Anfrage der Nachrichtenagentur dapd am Montag.

Brenos Anwalt Werner Leitner hatte die Haftprüfung am Sonntag beantragt und zeigte sich in der „Bild“-Zeitung „zuversichtlich. Ich tue alles, damit er so schnell wie möglich frei kommt.“

Breno, der seit Samstag wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr in der Justizvollzugsanstalt München Stadelheim in Untersuchungshaft sitzt, hat eine Aussage bisher verweigert. „Er hat noch nichts gesagt und es ist auch nichts angekündigt“, sagte Stockinger.

 

3 Kommentare