Vorfall am Hauptbahnhof Älterer Mann bricht zusammen - Passantin mit Reanimation

Nach der Reanimation vor Ort wurde der Mann in eine Klinik gebracht. (Symbolbild) Foto: Bundespolizei

Am Mittwochnachmittag ist ein älterer Mann am Hauptbahnhof zusammengebrochen. Zunächst wurde er von einer anwesenden Passantin, später vom alarmierten Rettungsdienst, reanimiert.

Ludwigsvorstadt - Wie die Bundespolizei berichtet, beobachteten ein 27-jähriger Laimer und eine 45 Jahre alte Australierin am Mittwochnachmittag, wie ein älterer Mann am Gleis 10 des Münchner Hauptbahnhofs zusammenbrach und das Bewusstsein verlor.

Während der Laimer den Rettungsdienst verständigte, begann die 45-Jährige, glücklicherweise Ärztin, sofort mit der Wiederbelebung, da sie beim Mann keinen Puls mehr fühlte. Rettungssanitäter und der Notarzt der Feuerwehr, die kurze Zeit später eintrafen, setzten die Reanimations-Maßnahmen fort.

Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der Mann in eine Klinik gebracht. Zur genauen Identität des Mannes kann die Polizei bisher noch keine Angaben machen.

Zahlreiche Schaulustige verfolgten die Wiederbelebungsmaßnahmen der Rettungskräfte.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading