Vorfahrt missachtet VW-Fahrer übersieht Stoppschild - Radler schwer verletzt

Unfälle mit Autos können für Fahrradfahrer verheerende Folgen haben. (Symbolbild) Foto: dpa

Am Montag wurde ein Radler von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt. Grund war ein unachtsamer Autofahrer, welcher ein Stoppschild übersehen hat.

Berg am Laim - Am Montagvormittag wurde ein Fahrradfahrer beim Überqueren des Innsbrucker Rings von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt. Der 41-jährige Autofahrer wollte dabei von der Ampfingerstraße auf den Innsbrucker Ring abbiegen, übersah allerdings das dortige Stoppschild.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 53-jähriger Münchner mit seinem Fahrrad die Ampfingerstraße entlang und wollte die Abzweigung auf den Innsbrucker Ring überqueren. Dort wurde er von dem Auto erfasst, zunächst gegen die Seite des VW geschleudert und prallte danach mit dem Kopf auf den Asphalt.

Da der 53-Jährige keinen Schutzhelm trug, wurde er bei dem Aufprall schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. 

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. null