Erste Runde im DFB-Pokal Pokalspiel gegen Karlsruhe: Löwen mit Perdedaj

, aktualisiert am 20.08.2016 - 17:48 Uhr
Trifft mit seinen Löwen in der ersten Pokalrunde auf den KSC: 1860-Trainer Kosta Runjaic. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Am Samstagabend wird's ernst für die Löwen. Nach dem 1:0-Sieg im letzten Ligaspiel gegen Arminia Bielefeld beginnt für den TSV 1860 nun auch das Abenteuer DFB-Pokal. So laufen die Münchner gegen den Karlsruher SC auf.

 

München - Wichtiges Spiel für die neuformierte Löwen-Mannschaft am Samstagabend in der heimischen Allianz Arena. In der ersten Runde des DFB-Pokals trifft die Mannschaft von Trainer Kosta Runjaic auf den Karlsruher SC.

Mit einem Sieg und einer Niederlage steht der TSV 1860 derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Der Liga-Konkurrent aus Karlsruhe befindet sich mit zwei Unentschieden auf Tabellenplatz zwölf. Die Partie wird also mit Sicherheit kein Selbstläufer.

Für Innenverteidiger Jan Mauersberger wird das Pokalspiel eine ganz besondere Partie. Gegen den KSC trifft der Abwehrspieler auf seinen ehemaligen Verein. "Für mich ist es nach den Bayern das schönste Los. Wir spielen daheim gegen einen Liga-Konkurrenten. Heißt: Wir wollen gewinnen. Dazu müssen wir an die Leistung gegen Bielefeld anknüpfen – mindestens", sagte Mauersberger zuletzt im AZ-Interview.

Spannung ist sicherlich geboten – und so werden die Löwen um 18.30 Uhr in der Allianz Arena auflaufen.

Die offiziellen Aufstellungen

TSV 1860 München: Zimmermann - Perdedaj, Degenek, Mauersberger, Wittek - Liendl - Aigner, Matmour, Adlung, Claasen - Olic

Karlsruher SC: Orlishausen - Valentini, Jordi Figueras, Stoll, Sallahi - Kom, Krebs - Torres, Jan, Stoppelkamp - Diamantakos

 
 
 

5 Kommentare