Vor TSV 1860 gegen Dresden Bierofka-Kader: Adlung fehlt, Claasen und Matmour dabei

, aktualisiert am 02.12.2016 - 17:31 Uhr
Wieder der Chef beim TSV 1860: Interimscoach Daniel Bierofka, hier bei seinem letzten Engagement bei den Löwen-Profis zum Saisonende der abgelaufenen Spielzeit. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Daniel Bierofka hat am Freitag nach dem Abschlusstraining seinen 18-köpfigen Kader für das Heimspiel gegen Dynamo Dresden benannt: Der Interimstrainer verzichtet auf Rodnei, Goran Sukalo, Marnon Busch, Fanol Perdedaj und Stefan Mugosa, zudem fehlt Daniel Adlung aufgrund einer Gelbsperre.

München - Im zweiten Spiel unter Urlöwe Bierofka soll endlich der erste Sieg her: Am Samstag (13 Uhr, AZ-Liveticker) treffen die Sechzger in der Allianz Arena auf den Tabellen-Siebten Dynamo Dresden. Bierofka vertraut vor dem Duell mit über 40.000 erwarteten Zuschauern darauf, dass sich seine Elf auf das Spielgeschehen konzentriert und das vorherrschende Chaos ausblenden kann.

Der 37-Jährige hat am Freitagabend bei der Zusammenstellng seines Kaders auf Innenverteidiger Rodnei, Rechtsverteidiger Marnon Busch, die beiden Abräumer Goran Sukalo und Fanol Perdedaj und Stürmer Stefan Mugosa verzichtet. Zudem fehlen Neuzugang Sebastian Boenisch (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Daniel Adlung (5. gelbe Karte). Karim Matmour kehrt dagegen nach abgesessener Geldsperre ebenso zurück wie der wiedergenesene Daylon Claasen.

 
 

2 Kommentare