Vor Pokal-Halbfinale Kapitän Lahm: Bayern-Saison nur mit Double "sehr gut"

Das Viertelfinal-Rückspiel bei Real Madrid war die letzte Champions-League-Partie in der bewegten Karriere von Philipp Lahm. Foto: firo/Augenklick

"So ein Finale wäre natürlich ein sehr, sehr schöner Abschluss": Weltmeister Philipp Lahm vom FC Bayern möchte seine große -Karriere am 27. Mai mit einem letzten Titelgewinn im Berliner Olympiastadion krönen.

 

München - Bayern-Kapitän Philipp Lahm hat seine Mitspieler aufgefordert, nach dem Aus in der Champions League mit dem Double die Saisonbilanz aufzupolieren.

"Ob es eine gute oder sehr gute Saison wird, hängt vom Pokal ab", sagte Lahm vor dem Halbfinale gegen Borussia Dortmund (Mittwoch, 20:45 Uhr/ARD und Sky sowie im AZ-Liveticker).

"Jeder weiß, dass wir in jedem Wettbewerb bis zum Ende dabei sein wollen. Das heißt: Am Mittwoch gewinnen und ins Finale einziehen!", ergänzte Lahm: "Wer da keine Motivation hat, hat den Beruf verfehlt."

Für den Weltmeister (33) selbst, der im Sommer seine Karriere beenden wird, wäre eine erneute Endspielteilnahme am 27. Mai in Berlin "ein sehr, sehr schöner Abschluss", wie er betonte. Es sei jetzt aber "nicht der Zeitpunkt, um sentimental zu werden, das kann ich am Ende sein oder wenn ich ein paar Wochen raus bin."

Dass die Bayern nach dem Aus in der Königsklasse gegen Real Madrid einen angeschlagenen Eindruck machen, spielt für den Klassiker aus seiner Sicht aber ebensowenig eine Rolle wie das 4:1 der Münchner am 8. April in der Liga. Lahm sieht "ganz andere Voraussetzungen. Wir müssen 100 Prozent abrufen, um den Gegner zu schlagen. Dortmund ist vor allem in der Offensive sehr, sehr talentiert und deswegen sehr gefährlich."

Rekordpokalsieger Lahm?

Mit seinem siebten Pokalsieg könnte Lahm mit seinem langjährigen Teamkollegen und Rekordgewinner Bastian Schweinsteiger gleichziehen. Schweinsteiger ist mit acht Meistertiteln zudem gemeinsam mit Oliver Kahn und Mehmet Scholl auch der erfolgreichste Bundesligaprofi.

Lahm steht - noch - bei sieben Meisterschaften. Trotzdem versicherte der Titelsammler Lahm: "Ich habe nie Fußball gespielt wegen Rekorden."

FC Bayern Favorit auf Pokalsieg

Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern gehen nach Ansicht von Sportwettenanbieter "bwin" als Favoriten in ihre Heimspiele im DFB-Pokal-Halbfinale.

Der Borussia werden am Dienstag (20:45 Uhr/ARD und Sky) mit einer Quote von 1,95 die deutlich besseren Chancen gegenüber Eintracht Frankfurt (3,75) zugetraut. Noch klarer sind die Rollen am Mittwoch zwischen den Bayern (1,60) und Borussia Dortmund (4,60) verteilt.

Auch bei der Frage nach dem Gewinner des Endspiels am 27. Mai führt an den Bayern mit einer Quote von 1,40 kein Weg vorbei. Auf den Plätzen folgen hier der BVB (5,50), Gladbach (7,00) und Frankfurt (17,00).

Mehr zum Thema: Die Bayern in der Schaffenskrise

2 Kommentare