Vor dem Spiel gegen FC Bayern Mainzer Trainer: "Lahm ist zum Fußballroboter mutiert"

"Fußballroboter", ein Lob? Für den Mainzer Trainer Thomas Tuchel offenbar schon, denn so bezeichnet er den Bayern-Kapitän Philipp Lahm anerkennend in einem Interview.

 

München – Trainer Thomas Tuchel vom Bundesligisten FSV Mainz 05 hat Nationalspieler Philipp Lahm für seine Flexibilität gelobt. „Der ist zum Fußballroboter mutiert. Da ziehe ich alle Hüte, da kann ich nur sagen: tiefste Verneigung. Er wird innerhalb von ein paar Wochen mal eben vom besten Rechtsverteidiger der Welt zum besten Sechser der Welt“, sagte Tuchel im Interview der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstag-Ausgabe) vor dem Mainzer Gastspiel bei Lahms Club FC Bayern München. Tuchel fügte hinzu: „Lahm im Zentrum ist für den Gegner fürchterlich. Man wusste ja schon als Außenverteidiger nie, was er macht, ob er rechts oder links vorbei geht. Und jetzt erst in der Mitte...“ Unter dem neuen Bayern-Trainer Pep Guardiola, den Tuchel für dessen taktische Raffinesse lobte, spielt Lahm im defensiven Mittelfeld.

 

1 Kommentar