Vor Dänemark Trainingspause für Özil – 22 Spieler gegen Dänemark einsatzbereit

Bundestrainer Joachim Löw kann im letzten Gruppenspiel der Fußball-Europameisterschaft mit allen Spielern außer des gelb-gesperrten Jérôme Boateng planen.

 

Danzig – Mesut Özil nahm am Freitag in Danzig zwar nicht an der Trainingseinheit der deutschen Nationalmannschaft teil, kann am Sonntag aber gegen Dänemark (20.45 Uhr/ARD) mitwirken. „Auch Mesut ist einsatzbereit“, sagte Co-Trainer Hansi Flick bei der Pressekonferenz am Freitag. Der Mittelfeldspieler von Real Madrid legte einen „Regenerationstag“ ein, so Flick.

Keine Aussagen machte der Löw-Assistent zu der Aufstellung für die Partie im ukrainischen Lwiw. Auch wer Boateng auf der Position des rechten Außenverteidigers gegen Dänemark ersetzen soll, bleibt vorerst offen. „Wir lassen uns nicht in die Karten schauen“, sagte Flick. Kandidaten sind der Leverkusener Lars Bender oder der Schalker Benedikt Höwedes. Deutschland braucht ein Remis, um sicher ins EM-Viertelfinale einzuziehen.

 

0 Kommentare