Von Aschenbecher bis fauliges Obst Lecker oder eklig? Skurriles Gebäck vom Food Illusionist

Köstlich sieht anders aus. Die Kreationen des "Food Illusionist" Ben Churchill sind etwas skurril. Foto: Instagram/chefbenchurchill

Bei dem Anrichten von Essen heißt es immer, "das Auge isst mit". Wenn man das skurrile Gebäck von Food Illusionist Churchill betrachtet muss man sagen, "Augen zu und rein damit", denn seine Kreationen sind nicht unbedingt optisch anregend.

"Food Blogging" ist in den sozialen Medien wie Instagram und Facebook schon lange ein absoluter Trend. Von Hobbyköchen bis zu Profis will jeder das perfekte Bild des schönsten Essens posten. Ob es auch tatsächlich genießbar ist, scheint dabei keine Rolle zu spielen. Der "Food Illusionist" Ben Churchill dreht den Spieß einfach um. Er zaubert essbare Kreationen, die absolut nicht köstlich aussehen.

Wer denkt denn auch, dass ein alter Putzschwamm oder ein Aschenbecher mit ausgedrückten Zigarettenstummeln gut schmeckt? Und genau diese unappetitlichen Gegenstände nimmt sich Churchill für seine essbaren Kunstwerke als Vorbild und versucht diese so realistisch wie möglich aussehen zu lassen.

Lecker oder eklig? Das Auge isst mit

Auf seiner Instagram-Seite kommen Fans von skurrilem Essen voll auf ihre Kosten.

Aber Ben Churchill hat sich nicht nur auf unappetitliche Kreationen spezialisiert. Da wird dann auch mal der eiserne Thron aus "Game of Thrones" oder der Millenium-Falke aus "Star Wars" gebacken.

Auf jeden Fall bringt das skurrile Gebäck von "Food Illusionist" Churchill mal etwas Abwechslung in die Hochglanzbilder der "Food Blogger".

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null