Vom Pech verfolgt Zwei Monate Pause für Khedira

Sami Khedira steht seit kurzem bei Juventus Turin unter Vertrag und spielt seit 2009 für die deutsche Nationalmannschaft. Foto: dpa

Die Kritiken nach seinem Auftakt im Trikot von Juventus Turin waren durchwachsen, jetzt fällt Sami Khedira für rund zwei Monate verletzt aus. Das gefällt auch Bundestrainer Joachim Löw nicht.

 

Turin - Weltmeister Sami Khedira bleibt auch bei seinem neuen Klub Juventus Turin vom Verletzungspech verfolgt.

Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler wird wegen einer schwerwiegenden Oberschenkelverletzung dem italienischen Doublesieger und somit auch der deutschen Nationalmannschaft rund zwei Monate fehlen. Dies berichtet die "Gazzetta dello Sport".

Khedira hatte sich die Verletzung am Samstag im Testspiel des Champions-League-Finalisten bei Olympique Marseille (0:2) zugezogen und muss sich bis Dienstag weiteren Untersuchungen unterziehen.

Khedira war gegen Marseille nach einer halben Stunde verletzt ausgewechselt worden. Der frühere Stuttgarter war nach Ablauf seines Vertrages beim spanischen Rekordmeister Real Madrid im Sommer ablösefrei nach Turin gewechselt.

Er wird aufgrund seiner Blessur nicht nur das Match um den italienischen Supercup am kommenden Samstag in Shanghai gegen Pokalfinalist Lazio Rom sowie die ersten Spiele der Serie A verpassen, sondern auch die ersten beiden Länderspiele der neuen Saison von Weltmeister Deutschland innerhalb der EM-Qualifikation gegen Polen am 4. September und drei Tage später in Schottland.

Auch seine Teilnahme an den Länderspielen am 8. Oktober in Irland und 11. Oktober gegen Georgien ist stark gefährdet.

 

0 Kommentare