Vom FSV Frankfurt TSV 1860: Yannick Stark kommt zu den Löwen

Spielte im April gegen die Löwen: Yannick Stark (ganz rechts) wechselt zum TSV 1860. Foto: Rauchensteiner

Yannick Start lief in der aktuellen Saison 30 Mal für den FSV Frankfurt auf und zählt laut kicker zur Top Five der Mittelfeldspieler der Zweiten Liga. Der 22-Jährige wird ein Löwe.

 

München - Der TSV 1860 vermeldet am Donnerstag schon den zweiten Neuzugang: Nach Sebastian Hertner verstärkt Yannick Stark die Löwen. Der 22-Jährige Mittelfeldspieler hat einen Vertrag bis 2015 unterschrieben.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung der Löwen:

Yannick Stark wechselt zu den Löwen. Der defensive Mittelfeldspieler unterschrieb bis 2015 beim TSV 1860 München. Der 22-Jährige lief in der aktuellen Saison 30 Mal für den FSV Frankfurt auf und zählt laut kicker zur Top Five der Mittelfeldspieler der Zweiten Liga. Dabei erzielte er vier Treffer und bereitete sechs Tore vor.

Deshalb zeigt sich Florian Hinterberger froh über die Verpflichtung: „Yannick gehört zu den besten Mittelfeldspielern in der 2. Bundesliga. Er ist defensiv stark und hat in der Offensive sehr gute Qualitäten, was sich in seinen Assists und seiner Torquote widerspiegelt.“

Yannick Stark freut sich auf seine neue Herausforderung an der Grünwalder Straße: „Für mich war es wichtig, den nächsten sinnvollen Schritt zu gehen – entweder eine Liga höher oder zu einem Aufstiegsaspiranten. Das ist Sechzig für mich. Zudem hat sich der Verein von Anfang an sehr um mich bemüht.“

Ausgebildet wurde der gebürtige Darmstadter bei der Frankfurter Eintracht. In der Saison 2009/2010 war er mit 31 Spielen bereits Stammspieler im U23-Team der Hessen. In der Regionalliga machte er den MSV Duisburg auf sich aufmerksam, der ihn zur Spielzeit 2010/2011 verpflichtete und an Darmstadt 98 auslieh. Mit den Lilien stieg der 1,86 Meter große Rechtsfuß in die Dritte Liga auf.

In 29 Partien erzielte er sechs Tore und wurde von den Lesern des Darmstädter Echos zum „Spieler der Saison“ gewählt. Im Sommer 2011 wechselte er zum FSV Frankfurt, wo er in seiner ersten Spielzeit in der Zweiten Liga direkt zum Stammspieler avancierte und dabei 29 Mal in der Liga und zwei Mal im DFB-Pokal zum Einsatz kam.

 

13 Kommentare