Volleyball-Aktion der AZ und Fielmann Pritschen mit den Stars aus Haching

Freuen sich schon: Hachings Spieler Renaud Doué (links) und Florian Malescha sowie die Kids Katharina und Eric. Foto: Gregor Feindt

UNTERHACHING Einmal dort trainieren, wo die Profis ihre Bundesligaspiele austragen und dabei noch die Stars von Generali Haching treffen. Für viele Kinder ist das ein Traum.

 


Die Abendzeitung, Fielmann und Generali Haching machen diesen Traum wahr. In den Osterferien, am Montag, 18. April, nehmen sich die beiden Spieler des Pokalsiegers Renoud Doué und Florian Malescha einen ganzen Tag lang Zeit, den 100 Nachwuchsspielern die besten Tipps, Taktiken und Techniken beizubringen. Und das alles in der Generali Sportarena, in der die Volleyball-Profis ihre Spiele in der ersten Bundesliga und der Champions-League austragen.


Wer dabei sein möchte, muss nur eine Mail an sportaktion@abendzeitung.de mit dem Betreff "Volleyball-Camp" schicken (Vollständiger Name, Telefonnummer und ggf. Verein nicht vergessen!). Einzige Voraussetzung ist: Ihr müsst zwischen acht und 14 Jahren alt sein. Dabei ist es egal, ob Ihr bereits über Volleyballerfahrung verfügt. Für die richtige Ausstattung der Gewinner haben die AZ und Fielmann bereits gesorgt: Jeder Teilnehmer erhält ein neues Volleyball-Trikot, dazu die passende Hose, eine Tasche sowie einen Volleyball zum Üben nach dem Camp. So seid Ihr bestens ausgestattet, um auch weiterhin dem Volleyball-Sport treu zu bleiben.


Der spannende Trainingstag beginnt um 10 Uhr mit der ersten Trainingseinheit. Nach einem stärkenden Mittagessen greifen die Profis Doué und Malescha ein. „Wir freuen uns auf das Camp, weil wir etwas zurückgeben können. An diesem Tag muss es den Kindern Spaß machen etwas zu lernen”, sagt der Franzose Doué. Der zwei Meter große Mittelblocker hat bereits Erfahrung mit dem Nachwuchs, da er auch bei Haching die Jugend trainiert. Und Doué ist begeistert von der Arbeit mit dem Nachwuchs: „Mit den Kindern zu arbeiten macht riesen Spaß, ich habe bereits in Frankreich als Sportlehrer gearbeitet und möchte das am liebsten auch noch nach meiner Karriere weiter machen.”


Außenangreifer Florian Malescha ist selbst erst 22 Jahre alt und kam zu Beginn der Saison vom ASV Dachau zum TSV Unterhaching. „Das Camp ist gut, da können wir den Kindern den Volleyballsport nahebringen”, sagt der Student.


Nach der Übungseinheit mit den Volleyballstars haben die Kids die Möglichkeit, Autogramme zu sammeln und sich mit den Spielern auszutauschen. Natürlich bekommen alle Gewinner auch noch je zwei Eintrittskarten zu einem Playoff-Volleyball-Match (Paarung steht noch nicht fest) der Hachinger Profis.

 

0 Kommentare