"Volkshochschule - Jetzt auch für Männer". Neue VHS-Kurse: Wann ist ein Mann ein Mensch?

Die Volkshochschule bietet zukünftig auch Yoga für Männer an. Foto: Imago Stock

Im neuen Kurskalender der Volkshochschule gibt es fast 9.000 Angebote - darunter 200 "jetzt auch für Männer".

 

Das muss man jetzt mal sagen dürfen: Männer und Frauen sind verschieden. Ist so. Und Menschen grundsätzlich unterscheiden sich voneinander - zum Beispiel in ihren Interessen.

Trotzdem beeilen sich die Damen und Herren der Münchner Volkshochschule zu sagen, dass das schon auch ironisch gemeint ist, dieser Spruch: "Volkshochschule - Jetzt auch für Männer". Sonst schaut noch jemand die Schwerpunkt-Broschüre an, die heute zeitgleich erscheint mit dem neuen Kurskalender für Frühjahr und Sommer 2018 und denkt, die MVHS sei in den 50ern hängengeblieben. Die Broschüre heißt nämlich "Mannomann - Ein Programm für Männer".

Da stecken dann auch so einige Stereotype drin: Schafkopfen für Anfänger mit Bierverkostung", "Feuchte Keller - vermeiden und trocknen" oder "Messer schmieden", "Science Fiction und Physik" und "Nähkünste für den Alltag". Was den Mann an sich eben so interessiert beziehungsweise interessieren sollte, weil er davon keine Ahnung hat.

Von "Yoga für Männer" bis "Tabuzone Prostata"

Aber dass die Welt differenzierter aussieht, weiß das MVHS-Team schon - "Wir sind natürlich offen für alle Gruppen und Generationen", betont Programmdirektorin Susanne May. Aber etwa 70 Prozent der Kursbucher sind weiblich, "und da wollen wir etwas mehr Ausbalancierung erreichen und gezielt Männer ansprechen", sagt Robert Mucha, Koordinator des Zielgruppenprogramms.

Und statistisch belegbar sind die etwas klischeehaften Spezialangebote tatsächlich auch, wie so ziemlich jedes Stereotyp: "Wir haben darauf geachtet, welche Angebote die männlichen Teilnehmer bisher besonders interessiert haben, und geschaut, was sie interessieren könnte", sagt Mucha.

Knapp 200 Kurse sind in der Broschüre zusammengefasst - neu ist nur gut die Hälfte. Etwa 100 bietet die VHS schon länger an und hat sie für die Broschüre noch einmal "an die Oberfläche gebracht". Sie stehen aber auch alle im allgemeinen, dicken Kurskalender. "Das ist aber nicht so einfach zugänglich und Männer lesen ja nicht so gern", scherzt - so steht anzunehmen - May.

Auch für Frauen ist einiges geboten

An den Kursen können dann auch Frauen teilnehmen - zumindest an den meisten. Beim "Yoga für Männer" wollen die Herren tatsächlich unter sich sein und beispielsweise "Tabuzone Prostata - Was man(n) wissen muss" ist rein anatomisch schon nicht für Frauen gedacht.

Abgesehen von den chromosomenbezogenen gibt es aber auch noch mehr als 8.500 andere Angebote, darunter ein Karl-Marx-Schwerpunkt (März bis Juni), das Programm zum Faust-Festival (Februar bis Juli), eine bisher ungezeigte Ausstellung mit Bildern des Filmset-Fotografen Angelo Novi (März bis Juni) und ein Schwerpunkt zur Blauen Stunde in der Kunst.

Aber eben auch das grundsätzliche Angebot der VHS wie Sprachkurse, akademische Fortbildung, Vorbereitungen auf Abitur und Studium - oder auch mal etwas abseitigere Themen.

Und, zur Beruhigung der Gemüter: Angebote speziell für Damen gibt es selbstverständlich auch, zum Beispiel "Schreinern für Frauen" oder die Lesung "Ladies Crime Night". Wem's gefällt - da sind die Menschen ja zum Glück verschieden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading