Viertelfinale Griechen gegen Deutschland wohl mit Trauerflor

Nach dem Tod des früheren Nationaltrainers Alketas Panagoulias wird Griechenland im Viertelfinale am Freitag gegen Deutschland wahrscheinlich mit Trauerflor spielen.

 

Legionowo - Der griechische Fußball-Verband (EPO) hat eine entsprechende Bitte an die UEFA gerichtet und außerdem wegen einer Schweigeminute vor der Partie angefragt. Dies gab Verbandspräsident Sofoklis Pilavios am Dienstag bekannt. Panagoulias war am Montag in Washington im Alter von 78 Jahren gestorben.

Er hatte die Hellenen erstmals sowohl zu einer WM als auch zu einer EM geführt. Beim EM-Debüt 1980 in Italien hatten die Griechen unter Panagoulias im letzten Gruppenspiel ein 0:0 gegen Deutschland und damit ihren einzigen Punkt erkämpft.

 

0 Kommentare