Viertel-Führung in Haidhausen Ordensfrauen, Spekulanten und Kometenforscher

Vom Ostbahnhof bis nach Alt-Haidhausen geht eine Führung des Vereins "Freunde Haidhausens". Foto: Daniel von Loeper

Vom Ostbahnhof bis nach Alt-Haidhausen: Am kommenden Donnerstag gehen die "Freunde Haidhausens" wieder mit Interessierten auf Tour.

 

Haidhausen - „Vom Ostbahnhof ins Franzosenviertel und nach Alt-Haidhausen – von Spekulanten, Ordensfrauen, Kometenforschern und Taglöhnern“ so heißt der Titel der nächsten Stadtteil-Fürhung des Vereins „Freunde Haidhausens“.

Der Vorsitzende, Johann Baier, führt vom Orleansplatz am Ostbahnhof durch das Franzosenviertel, ein Stadterweiterungsgebiet der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts.

An Hand von Bildern und Karten werden die Stadtentwicklung und die entstehenden Schwierigkeiten aufgezeigt.

Die Route führt durch die Wörthstraße mit den historisierenden Mietshausfassaden in die Elsässer Straße mit Häusern auch aus der Zeit des Jugendstils, vorbei an einem exklusiven Neubaugebiet und weiter zu den fast 200 Jahre alten Herbergshäusern an der mittelalterlichen Haidhauser Kirche im einstigen Dorfkern. Dort nahm einst die 1200-jährige Geschichte des Stadtviertels ihren Anfang.

Termin: Donnerstag, 14. November, 10.30 Uhr

Treffpunkt: Brunnenanlage Orleansplatz

Dauer: ca. 2 Stunden (je nach Wetter)

 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading