Vierschanzentournee Freitag teilt sich Halbzeit-Führung in Innsbruck mit Kraft

Halbzeitführung für Richard Freitag - folgt in Innsbruck die Wende? Foto: dpa

Skispringer Richard Freitag darf auf den ersten deutschen Tagessieg bei der Vierschanzentournee seit gut zwölf Jahren hoffen.

 

Innsbruck - Der 23-Jährige Richard Freitag sprang am Sonntag in Innsbruck im ersten Durchgang 133,5 Meter weit und teilt sich die Halbzeit-Führung mit Stefan Kraft aus Österreich. Der Tournee-Spitzenreiter verbesserte mit 137 Metern den 13 Jahre alten Schanzenrekord von Sven Hannawald um 2,5 Meter.

Dritter ist der Japaner Noriaki Kasai. Severin Freund kam auf 131 Meter und ist vorerst Neunter. Auch Marinus Kraus, Michael Neumayer und Stephan Leyhe erreichten das Finale der besten 30. Daniel Wenig schied aus.

 

0 Kommentare