Vierschanzen-Tournee Koffler gewinnt - Mechler wird Siebter

Gregor Schlierenzauer hat die Chance auf den Grand-Slam verpasst: Er wurde hinter seinem Landsmann Andreas Kofler zweiter. Bester Deutscher war Maximilian Mechler auf Platz sieben.

 

Innsbruck  - Der Österreicher Andreas Kofler hat das dritte Springen der 60. Vierschanzentournee gewonnen und seinem Landsmann Gregor Schlierenzauer damit die Chance auf den Millionen-Jackpot vermasselt. 

Kofler kam am Mittwoch in Innsbruck auf 127 und 131,5 Meter und verwies den zuvor zweimal siegreichen Schlierenzauer (130,5/123 Meter) auf Rang zwei.

Als bester Deutscher kam Maximilian Mechler auf Platz sieben, Michael Neumayer wurde Achter. Severin Freund vergab hingegen alle Chancen auf einen Podestplatz in der Gesamtwertung. Der 23-Jährige musste sich nach Sprüngen auf 118,5 und 116,5 Meter mit Rang 21 zufriedengeben.

 

0 Kommentare