Viele Promi-Gäste Guy Ritchie: Endlich hat er seine Jacqui geheiratet

Guy Ritchie und Jacqui Ainsley sind endlich verheiratet Foto: Joel Ryan/Invision/AP

Drei gemeinsame Kinder haben sie schon, jetzt sind Guy Ritchie und Jacqui Ainsley endlich gemeinsam in den Hafen der Ehe eingelaufen.

 

Endlich war es soweit: Am Donnerstag haben sich Guy Ritchie (46) und Jacqui Ainsley (33) in der englischen Grafschaft Wiltshire das Jawort gegeben - in ihrem Zuhause in Ashcombe, wie das amerikanische Magazin "Us Weekly" berichtet. Es ist die zweite Ehe für Ritchie, der bis 2008 mit Pop-Ikone Madonna (56, "Bitch I'm Madonna") verheiratet war.

Hochzeit mit Star-Aufgebot

Der "Snatch"-Regisseur und das Model hatten zahlreiche prominente Gäste geladen, wie es weiter heißt. Einem Insider zufolge seien Brad Pitt, David Beckham, Jason Statham und Rosie Huntington-Whiteley auf der Feier gesehen worden. Laut der britischen "Daily Mail" standen aber angeblich auch Namen wie Gwyneth Paltrow, George Clooney und dessen Frau Amal auf der Gästeliste. Ritchie und Ainsley sind seit 2010 ein Paar und haben drei gemeinsame Kinder: Rafael (3), Rivka (2) und Levi (1).

Dass die Hochzeit bald anstehen könnte, das ließen in den vergangenen Tagen zahlreiche Posts auf den Instagram-Accounts der jetzt Frischvermählten vermuten. Dort zeigten sich Ritchie und Ainsley mit ihren Freunden beim ausgelassenen Feiern - es waren vermutlich die Junggesellenabschiede der beiden.

 

 

0 Kommentare