Verzweifelter Notruf Maxvorstadt: Vibrator löst Polizeieinsatz aus

Der Vibrator seiner Ehefrau jagte einem Münchner einen gehörigen Schreck ein. Foto: DPA

In der Nacht auf Dienstag ging bei der Polizei ein verzweifelter Notruf ein: Ein Münchner vermutete Einbrecher in seiner Wohnung.

 

München – Als die Polizeibeamten gegen 02:00 Uhr am Ort des vermeintlichen Einbruchs eintrafen, stellten sie schnell fest, dass sich offenbar niemand Fremdes in der Wohnung befand. Ein irritierendes Brummen war aber dennoch klar zu vernehmen.

Nach kurzer Suche fanden die Polizisten den Übeltäter dann doch noch: Der Vibrator der Ehefrau des Wohnungsbesitzers hatte sich aus unerklärlichem Grund selbst eingeschaltet und dem Mann mit seinem Surren einen Schreck eingejagt.

Nachdem die Wohnung für sicher erklärt worden war, rückten die Polizisten gutgelaunt wieder ab.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading