Vertrag aufgelöst Löwen trennen sich von Routinier Sukalo

Im Wintertrainingslager schuftete er noch für den TSV 1860 München: Goran Sukalo. Foto: sampics/augenklick

Der TSV 1860 hat den laufenden Vertrag mit Mittelfeldspieler Goran Sukalo aufgelöst. "Er hatte in der Zeit bei uns immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen, dennoch hat er sich auf und neben dem Platz immer vorbildlich verhalten", erklärte Geschäftsführer Power.

 

München - Es war eine äußerst unglückliche Zusammenarbeit, die nun ein abruptes Ende findet: Der TSV 1860 hat den laufenden Vertrag mit Mittelfeldspieler Goran Sukalo aufgelöst. „Damit haben wir für beide Seiten eine sinnvolle Lösung gefunden. Wir bedanken uns bei Goran Sukalo. Er hatte in der Zeit bei uns immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen, dennoch hat er sich auf und neben dem Platz immer vorbildlich verhalten. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute“, so Geschäftsführer Anthony Power.

Sukalo kam im Januar 2016 unter Ex-Sportchef Oliver Kreuzer von der SpVgg Greuther Fürth zu den Löwen. Der defensive Mittelfeldspieler lief im Laufe seiner Karriere über 300 Mal in der Zweiten Liga auf und erzielte dabei 50 Tore. Für den TSV 1860 München kam er gegen seinen Ex-Klub Fürth (0:1, d. Red.) nur ein einziges Mal zum Einsatz.

 

10 Kommentare