Versuchte Vergewaltigung in Tiefgarage Trink-Bekanntschaft vergeht sich an 24-Jähriger

Der 19-Jährige versuchte die Frau zu vergewaltigen, als ihre beiden Begleiter gerade weg waren. (Symbolbild) Foto: dpa

Eine alkohollastige Nacht ist am Donnerstag in einer versuchten Vergewaltigung geendet. Ein 19-Jähriger wollte sich in einer Tiefgarage an einer 24 Jahre alten Frau vergehen. Freunde des Opfers konnten gerade noch rechtzeitig einschreiten.

Altstadt - Am Donnerstagmorgen ist es in einer Tiefgarage in der Herzog-Wilhelm-Straße zu einer versuchten Vergewaltigung gekommen.

Im Laufe der Nacht lernten die 24-jährige Frau aus dem Landkreis Weilheim-Schongau und ihre beiden Begleiter (18, 25) aus München den späteren Täter, einen 19-Jährigen, kennen. Sie tranken zusammen Alkohol und gingen schließlich in die Tiefgarage. Diese verließen die beiden Begleiter der 24-Jährigen nach einiger Zeit – sie und der 19-Jährige waren daraufhin alleine.

Begleiter verhindern wohl Schlimmeres

Der Täter beugte sich über die am Boden liegende Frau, begrapschte sie am ganzen Körper und versuchte sie auszuziehen. Sie wehrte sich und fing an zu schreien, woraufhin der 19-Jährige ihr in den Intimbereich fasste. Die beiden Begleiter wurden durch die Hilferufe auf den Vorfall aufmerksam und rissen den Mann vom Opfer weg.

Die alarmierte Polizei nahm den 19-Jährigen vorläufig fest, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam er in die Haftanstalt des Münchner Polizeipräsidiums. Nun wird er dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der über die Haftfrage entscheidet.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null