Verstärkungen für den FC Bayern Karl-Heinz Rummenigge plant Kader-Erweiterung: Auf welchen Positionen herrscht Bedarf?

Vorstandsvorsitzender des FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge. Foto: Matthias Balk/dpa

Karl-Heinz Rummenigge kündigt eine Vergrößerung des Bayern-Kaders an. Auf welchen Positionen sind Neuverpflichtungen überhaupt nötig? Ein Überblick.

 

München - Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise erwartet Karl-Heinz Rummenigge zwei strapaziöse Jahre für die Fußballstars, weswegen er die Kadergröße beim FC Bayern anpassen möchte. "Die nächsten zwei Spielzeiten werden sehr hart für unsere Spieler", sagte der Vorstandschef der Münchner im Rahmen der "Audi Digital Summer Tour".

Veränderte Startzeiten der Saison sowie die EM 2021 und die WM 2022 würden für eine große Belastung sorgen. "Der enge Spielplan wirkt sich natürlich auch auf die Kaderplanung aus. In den vergangenen beiden Jahren hatten wir jeweils einen relativ kleinen Kader. Das müssen wir in Zukunft ändern", erklärte Rummenigge.

Vier Neuzugänge stehen bereits fest

In der noch aktuellen Spielzeit stehen dem Rekordmeister insgesamt nur 25 Spieler zu Verfügung. Zuletzt ist die Mannschaft von Hansi Flick immer wieder durch Nachwuchsspieler ergänzt worden.

Für die neue Saison wurde der Münchner Kader bereits durch die Neuzugänge Leroy Sané (Manchester City), Tanguy Nianzou (Paris Saint-Germain), Alexander Nübel (FC Schalke) und den zuletzt an den Hamburger SV ausgeliehenen Adrian Fein vergrößert – der Abgang von Lars Lukas Mai (Leihe zum SV Darmstadt 98) steht hingegen fest.

Rechtsverteidiger gesucht

Da auch Leihspieler Álvaro Odriozola bereits seine Rückkehr zu Real Madrid bestätigte, herrscht beim Rekordmeister dringend Bedarf auf der Rechtsverteidigerposition.

Als Ersatz für den derzeit verletzten Benjamin Pavard stünde in der kommenden Saison - Stand jetzt - lediglich Joshua Kimmich zur Verfügung, der unter Flick allerdings fest als Mittelfeldregisseur eingeplant ist. Linksfuß Lucas Hernández, der diese Position in der Vergangenheit bereits hin und wieder gespielt hatte, dürfte keine Option für die rechte Seite sein.

Was wird aus Thiago, Martínez und Tolisso?

Auch im Mittelfeld könnte es noch zu der ein oder anderen Veränderung kommen: In der Zentrale hinterlegte Spielgestalter Thiago bereits seinen Wechselwunsch bei den Bayern-Bossen.

Sollten zudem die defensiven Mittelfeldspieler Javi Martínez und Corentin Tolisso, die zuletzt immer wieder mit einem Abschied aus München in Verbindung gebracht wurden, verlassen, dürften die Verantwortlichen auch auf dieser Position an einer Neuverpflichtung nicht vorbei kommen.

Lesen Sie hier: Ballon d'Or - Rummenigge kämpft für Lewandowski

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading