Vermisst in Sendling Verzweifelte Suche: Wo steckt Hündin Carlie?

Wer hat Carlie gesehen? Der Mischling hat grau-weiß-schwarzes Fell und eine lange Nase. Sie ist sehr lieb, "aber man soll nicht versuchen, sie einzufangen", heißt es in dem Aufruf. Klicken Sie sich durch die Fotos. Foto: privat

Bine Alff (33) aus Sendling ist verzweifelt. Ihre liebe Hündin Carlie ist in einem unbeobachteten Moment vom Garten auf die Straße und davongelaufen. Viele Münchner wollen Carlie gesehen haben. Bislang war die Suche vergeblich.

 

Sendling - Vermisst: Hund Carlie gesucht!“: Mit diesem Aufruf sucht Bine Alff (33) aus Sendling seit zwei Wochen Tag und Nacht nach ihrem eineinhalb Jahre alten Liebling. Die Mischlings- Hündin, „eine sehr liebe“, sagt die Besitzerin, ist am 19. Juli aus dem Garten am Luise- Kiesselbach-Platz davon gelaufen und seither nicht mehr zurückgekehrt (AZ berichtete).

Vermutlich war Carlie in einem unbeobachteten Moment auf die Straße gelaufen, hatte sich vor einem Auto erschreckt und panisch die Flucht ergriffen. „Seither irrt sie wohl allein durch die Stadt“, sagt Bine Alff. Dauernd muss sie an Carlie denken, kann nachts nicht schlafen. „Es geht mir nicht gut. Ich bin verzweifelt, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.“

Dutzende Helfer aus dem Freundeskreis suchen Tag und Nacht nach dem Hund. 10 000 Flyer mit dem Vermisstenaufruf haben sie in der Stadt an Passanten verteilt oder an Laternenpfosten und Bäume geklebt. Zunächst im Großraum Sendling, wo Carlie daheim ist. Aber auch ein Stück weiter unten an der Theresienwiese hängen inzwischen an vielen Ecken die Hilferufe mit Carlies Foto und einer Kontakt-Nummer. Genauso wie in der Isarvorstadt und der Au, und sogar in Schwabing.

„Wir tragen auch T-Shirts mit Carlies Foto, wenn wir die Leute auf der Straße ansprechen, erzählt eine Freundin aus dem Helferkreis. Die Suche sei extrem mühselig. „Hinter jedem Busch kann sich der Hund verstecken“, sagt sie. „Zu essen findet er wohl immer etwas in den Mülleimern.“

Carlie muss schon weit gelaufen sein, sagt die Besitzerin. Der Beschreibung nach wollen viele Anrufer den Mischling an diversen Spots gesehen haben. „In der Innenstadt wurde sie gesehen, auch im Englischen Garten. Und zuletzt hinterm Schyrenbad an der Isar.“

Sogar einen „Hunde-Profi“ hat das Team inzwischen eingeschaltet. „Er ist auf die Suche von entlaufenen Hunden spezialisiert.“ Das „K-9-Suchhundezentrum“ unterstütze die Aktion ab und an mit ausgebildeten Suchhunden.

Wer Carlie mit dem auffallend kurzen Schwanz sieht, möge anrufen (0176-64149536), bittet das Team, „aber nicht versuchen, sie einzufangen“. 

 

29 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading