Vermarktungsfirma des TSV 1860 H.I. Squared: Aus für Hamada Iraki

Das Kapitel 1860 ist für ihn beendet: Hamada Iraki. Foto: sampics/AK

Investor Hasan Ismaik kauft die Anteile seines ehemaligen Beraters, Statthalters und Kompagnon Hamada Iraki  an der Vermarktungsfirma H.I. Squared. Irakis Karriere bei den Löwen ist damit endgültig beendet.

 

München - Hamada Iraki wird am heutigen Dienstag sein Amt als Geschäftsführer beim 1860-Vermarkter  H.I. Squared abgeben. 1860-Investor Hasan Ismaik hat  Irakis Anteile (45 Prozent) der Firma gekauft und ist nun Haupt-Gesellschafter.

Iraki stellte im April 2011 den Kontakt zwischen dem TSV 1860 und Hasan Ismaik her und stellte damit die Weichen für das Engagement Ismaiks. Zusammen mit Ismaik gründete er nach dem Anteilskauf die Firma H.I. Squared International GmbH, die die Vermarktungsrechte von IMG abkaufte. 

Außerdem war Iraki ebenso Aufsichtsrat der TSV 1860-KGaA und Beirat der Geschäftsführungs-GmbH . Diese beiden Posten legte er allerdings bereits im November 2012 nieder. Durch den Verkauf seiner Anteile zog sich Iraki nun endgültig aus dem Geschehen bei den Löwen zurück. "Hasan Ismaik und ich waren einfach zu unterschiedlich. Es hat zuletzt nicht mehr gepasst. Ich bin froh, dass wir eine Lösung gefunden haben und wünsche den Löwen alles Gute", sagte Iraki der AZ.

Iraki bekam von Ismaik für die Anteile an der Vermarktungsfirma vermutlich jene Summe wieder, die er einst hineinsteckte: Rund 1,8 Millionen Euro. Beim Notar waren beide Parteien bereits vor einigen Tagen. Damit ist Iraki nun endgültig Geschichte beim TSV 1860. 

 

8 Kommentare