Verlierer des Tages Raptors-Aus: Kein Mitleid für Drake

Wegen eines verlorenen Basketballspiels wird Rapper Drake zur Lachfigur auf Twitter.

 

Eine doppelte Runde Mitleid für Drake (29, "Views")! Erst musste der Rapper den verpassten NBA-Finaleinzug seiner geliebten Basketballmannschaft, den Toronto Raptors, ertragen, dann wird er deswegen auch noch auf Twitter gedisst.

Die Fans des Gewinner-Teams, der Cleveland Cavaliers, rächen sich nämlich an dem leidenschaftlichen Anhänger der gegnerischen Mannschaft und stellen witzige und teils gemeine Memes ins Netz. Armer Drake, immerhin wollte er in der Halle nur das Team aus seiner Heimatstadt anfeuern.

Der Rapper nimmt die Niederlage seiner Toronto Raptors jedoch sportlich und gratuliert den Rivalen via Instagram, auf seinem Account schrieb er: "Was für eine historische Saison. Ich bin wie immer stolz hinter meiner Stadt zu stehen. (...) Herzlichen Glückwunsch an King und die Cavs, die es bis ins Finale geschafft haben. Und Danke an die Toronto Raptors, das ich diesen Moment miterleben durfte."

 

0 Kommentare