Verlierer des Tages Mick Jagger will seine Klamotten zurück

Die Rolling Stones hautnah - seit April 2016 können abwechselnd in London, New York und Sydney in der Ausstellung "Exhibitionism - The Rolling Stones" über 500 persönliche Artikel und der Werdegang der legendären Band bestaunt werden.

 

Doch dafür musste Mick Jagger (73) persönlich bei seinen Töchtern räubern. Elizabeth (32) und Georgia (24) hatten sich einige seiner Kostüme aus den 70er Jahren unter den Nagel gerissen.

"Sie dachten, es wäre witzig, meine alten 70er Jahre Klamotten zu tragen", erklärte Jagger dem Magazin "Harpers Bazaar". Jetzt habe er ein paar Sachen zurückbekommen. Die Ausstellung sei die perfekte Entschuldigung dafür gewesen, warum sie die Kostüme nicht behalten konnten.

 

0 Kommentare