Verlierer des Tages Klage von Dr. Dre wurde abgewiesen

Dr. Dre macht sich Sorgen, dass er mit einem Arzt verwechselt wird Foto: Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect

Die Klage von Dr. Dre wurde abgewiesen, der Rapper ist damit der Verlierer des Tages. 

Dr. Dre (53, "No Diggity") hat einen Rechtsstreit verloren. Der Rapper ist der Auffassung, dass der Name eines in Pennsylvania ansässigen Gynäkologen für Verwechslungsgefahr sorge: Dr. Drai klinge zu ähnlich. Als sich der Arzt seinen Namen markenrechtlich schützen lassen wollte, ging der US-Amerikaner dagegen vor. Der Hip-Hop-Produzent behauptete "TMZ" zufolge, dass dadurch Verwirrung auf dem Markt entstehe.

Doch mit diesen Vorwürfen kam Dr. Dre nicht weit. Das US-amerikanische Patent- und Markenamt war sich einig, dass diese Sorge unbegründet sei und wies die Klage wegen fehlender Beweise ab.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null