Verlierer des Tages James Corden lässt Reporter stehen

James Corden reagiert schon mal unfreundlich auf die Fragen der Journalisten Foto: Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect

Eigentlich hatte Komiker James Corden (40) am Samstag allen Grund zur Freude. Am ersten Abend der Creative-Arts-Emmy-Awards-Verleihung konnte der Schauspieler gleich mehrere Preise absahnen, unter anderem gewann er in der Kategorie "Best Actor in a Short Form Comedy". Außerdem wurde seine sechs Folgen lange Snapchat-Show "James Corden's Next James Corden" mit einem Emmy ausgezeichnet. Doch wie "Deadline.com" berichtet, änderte sich die Laune des Moderators just in dem Moment, als ihn ein Journalist auf die Belästigungsvorwürfe gegen CBS-Chef Leslie Moonves (68) ansprach.

"Ich denke, es ist etwa 95 Sekunden her, seitdem wir alle einen Emmy für Snapchat gewonnen haben und es ist ein seltsamer Moment, um über so etwas zu sprechen, aber ich verstehe und schätze Ihre Frage. Danke", antwortete der Komiker und beendete damit das Backstage-Interview. Der Chef des US-Medienkonzerns CBS, zu dem auch Cordens "The Late Late Show" gehört, muss sich zurzeit mit Vorwürfen der sexuellen Belästigung in mehreren Fällen auseinandersetzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null