Verletzter 1860-Profi Mölders: "Mit dieser Kacke kann man nicht mal joggen"

Nur Zuschauer beim 1860-Trainingsauftakt in Troia: Sascha Mölders. Foto: sampics/Augenklick

1860-Torjäger Sascha Mölders hat sich eine Schambeinentzündung zugezogen. Der 31-Jährige ist ein Mann der klaren Worte - und hat sich dementsprechend deutlich zu seiner Verletzung geäußert.

 

Troia - In der Winterpause war er noch auf Kreuzfahrt gegangen, doch offenbar schleppte er da schon eine schwerwiegende Verletzung mit sich rum: 1860-Angreifer Sascha Mölders hat sich eine Schambeinentzündung zugezogen. Es ist eine klassische Überbelastungsreaktion des Körpers, die den 31-Jährigen nun zu einer längeren Verletzungspause zwingt.

Das Problem: Der Heilungsverlauf einer solchen Verletzung ist nur sehr schwer vorhersehbar, Mölders wird nun zusehen müssen, seinen Körper in Ruhe genesen zu lassen. Genau das geht dem bulligen Torjäger gewaltig auf den Geist.

"Ich hab die ganze Zeit versucht das es klappt, aber mit dieser Kacke kann man nicht mal normal joggen. Leider kann man damit überhaupt kein Programm machen", klagte Mölders per Facebook kurz nach der Verkündung seiner Diagnose.

Er ist ein Mann der klaren Worte, der keinen Hehl daraus macht, was er von seiner Verletzung hält. Der Ex-Augsburger verspricht aber auch: "Ich komme wie immer noch stärker zurück."

 

5 Kommentare