Verletzte Löwen-Profis Olic setzt weiter aus - "Knie noch entzündet"

Müssen derzeit mit dem Teamtraining passen: die beiden 1860-Profis Ivica Olic (l.) und Filip Stojkovic. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

1860-Torjäger Ivica Olic musste am Mittwoch aufgrundhartnäckiger Knieprobleme weiter mit dem Training aussetzen. "Erst, wenn ich es richtig belasten kann, weiß ich, wie es reagiert", sagt der 37-jährige Routinier. Fortschritte gibt es bei Felix Uduokhai und Goran Sukalo, Stefan Aigner und Filip Stojkovic werden extern behandelt.

 

München - Nach zwei freien Tagen hat 1860-Trainer Kosta Runjaic am Mittwoch wieder zum Training gebeten - und zwar gleich zweimal. Bei der Vormittagseinheit inklusive Stabilisations- und Kräftigungsübungen konnte auch Ivica Olic wieder mitmachen, während der Nachmittagseinheit heißt es für den Kroaten allerdings: pausieren und abwarten. "Das Knie ist noch entzündet. Erst, wenn ich es richtig belasten kann, weiß ich, wie es reagiert", sagte Olic nach der ersten Einheit des Tages. Er sei aber optimistisch, dass die Verletzung bis zum nächsten Heimspiel der Sechzger am 16. Oktober gegen Fortuna Düsseldorf ausgestanden sei.

Auch der junge Innenverteidiger Felix Uduokhai (Patellasehnenprobleme) und Abräumer Goran Sukalo (Muskelbündelriss) konnten zumindest eine Teileinheit mitmachen, das Mannschaftstraining kommt für das Duo aber ebenfalls noch zu früh. Kapitän Stefan Aigner arbeitete nach seinem Innenbandriss wie Filip Stojkovic (Leistenverletzung) extern an seinem Comeback.

 

6 Kommentare