Verlängerung mit Ribéry angestrebt Tymoshchuk verlässt den FC Bayern

Timoschtschuk duscht Trainer Heynckes nach Gewinn der deutschen Meisterschaft Foto: dpa

Nach vier Jahren beim FC Bayern wird Mittelfeldspieler Anatolij Tymoshchuk im Anschluss an diese Saison Abschied aus München nehmen. Mit Mittelfeldspieler Franck Ribéry streben die Münchner hingegen eine baldige Vertragsverlängerung  an.

 

München – Nach vier Jahren beim FC Bayern wird Mittelfeldspieler Anatolj Tymoshchuk im Anschluss an diese Saison Abschied aus München nehmen. „Tymo hat uns mitgeteilt, dass er uns verlassen wird“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Dienstag auf der Internetseite des deutschen Fußball-Rekordmeisters.

„Wohin, das will er nach dem Pokalfinale selbst erklären.“

Die Münchner streben hingegen wie erwartet eine baldige Vertragsverlängerung mit Mittelfeldspieler Franck Ribéry an. „Franck hat uns mitgeteilt, dass er gerne verlängern würde und darüber nachdenkt, seine Karriere beim FC Bayern ausklingen zu lassen“, berichtete Rummenigge.

„Wir haben eine gute Partnerschaft mit ihm und wissen, welche Qualität er besitzt. Es spricht nichts gegen eine Verlängerung.“ Ribérys jetziger Kontrakt läuft noch bis 30. Juni 2015. Bereits am Montag hatte der „Kicker“ berichtet, dass sich Klub und Spieler einig seien.

Demnach solle der Vertrag bis ins Jahr 2017 verlängert werden. Dazu solle es eine Option für ein weiteres Jahr geben.

Offen sei nach wie vor die Zukunft von Stürmer Claudia Pizarro und Verteidiger Daniel Van Buyten. „Mit Daniel und Claudio sind wir so verblieben, dass wir nach dem Pokalspiel Gespräche führen werden.“

 

0 Kommentare