Verkleinerung immer wahrscheinlicher Kendra Wilkinson: "Ich hasse meine großen Brüste"

Viele Frauen träumen davon, für Kendra Wilkinson sind ihre großen Brüste inzwischen aber offenbar eine Last. Sie denkt über eine Verkleinerung nach.

 

Los Angeles - Ex-"Playboy"-Bunny Kendra Wilkinson (30) kann ihre großen Brüste offenbar selbst nicht mehr sehen. Als sie Aufnahmen von sich in einem hautengen Outfit gesehen hat, soll sie sich regelrecht erschrocken haben. "Ich hasse mein Dekolleté, ich hasse meine großen Brüste", sagte die 30-Jährige in einem Interview mit "toofab.com".

"Das ganze Gerede darüber, dass ich meine Brüste verkleinern werde, könnte wahr werden", gibt sie zu. Auch an ihren Outfits möchte die 30-Jährige offenbar arbeiten. "Ich fange an, diese Modewelt zu begreifen". Dennoch müsse sie noch einiges lernen, sie mache noch einige Fehler.

Wilkinson hatte "Playboy"-Gründer Hugh Hefner (89) im April 2004 kennen gelernt. Später zog sie zu ihm und wurde eine seiner Freundinnen. Neben Holly Madison (36) und Bridget Marquardt (42) war sie dann auch eine der Hauptdarstellerinnen in der Doku-Soap "The Girls of the Playboy Mansion". Im November 2008 verließ Wilkinson Hefner und heiratete im Juni 2009 den Footballspieler Hank Baskett (33). Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder.

 

2 Kommentare