Verkehrsminister plant Autobahn: Ramsauer will die 76-Euro-Jahresmaut

Ramsauer will die Pkw-Maut nach österreichischem Vorbild. Autofahrer aus dem Ausland sollten nach Ansicht Ramsauers einen Beitrag leisten, wenn sie deutsche Autobahnen nutzen.

 

Berlin - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer will eine Pkw-Maut nach österreichischem Vorbild einführen. „Wir brauchen für den Straßenbau endlich mehr Geld“, sagte der CSU-Politiker der „Bild“-Zeitung (Dienstagausgabe).

Auf die Frage, was die Pkw-Maut für den Autofahrer kosten solle, antwortete der Minister: „In Österreich zahlt man für eine Jahresvignette 76,50 Euro. Ich habe verschiedene Szenarien durchrechnen lassen, von denen sich eines am Beispiel Österreich orientiert. Die Richtung muss aber der Koalitionsausschuss klären.“

Autofahrer aus dem Ausland sollten nach Ansicht Ramsauers hierzulande einen Beitrag leisten, wenn sie deutsche Autobahnen nutzen. „Für uns Deutsche ist das im Ausland seit Jahren gang und gäbe.“ Im Gegenzug sollen die Autofahrer finanziell entlastet werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lehnt eine Pkw-Maut bislang ab

 

7 Kommentare