Verkehrschaos rund um den Hauptbahnhof Verdächtiger Gegenstand: Paul-Heyse-Unterführung gesperrt

, aktualisiert am 13.07.2016 - 16:37 Uhr
Seit 15 Uhr ist die Paul-Heyse-Unterführung gesperrt (Archivbild). Foto: ah

Rund um den Hauptbahnhof ist am Mittwochnachmittag ein Verkehrschaos ausgebrochen. In der Paul-Heyse-Unterführung wurde ein verdächtiger Gegenstand gefunden. Das Nadelöhr zwischen Bayer- und Arnulfstraße war gesperrt.

 

München - Nach AZ-Informationen wurde in der Paul-Heyse-Unterführung ein verdächtiger Gegenstand gefunden. Seit 15 Uhr war die Unterführung deshalb in beide Richtungen gesperrt. Vor allem in der Bayerstraße brach daraufhin ein Verkehrschaos aus.

Bei dem Gegenstand handelte es sich um eine Decke. Die Polizei schloss nicht aus, dass sich darunter etwas verbergen könnte – die Sperrung war eine reine Vorsichtsmaßnahme. Nach rund 45 Minunten wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

 

2 Kommentare