Verfolgung in der Innenstadt Im Drogenrausch: Mann schlägt zwei Polizisten dienstunfähig

Die Herzog-Wilhelm-Straße: Hier ereignete sich der Vorfall. Foto: GoogleStreetView

Ein Mann wurde in der Nacht auf Freitag von Polizisten beim Drogenkonsum erwischt. Der 27-Jährige versuchte zu flüchten, bei der anschließenden Kontrolle eskalierte die Situation dann. Die beiden Beamten sind nach der Auseinandersetzung bis auf Weiteres dienstunfähig.

Altstadt - Zivilipolizisten konnten einen 27-jährigen Mann in der Nacht auf Freitag dabei beobachten, wie er in der Grünanlage an der Herzog-Wilhelm-Straße Drogen konsumierte. Laut Polizei inhalierte er dabei "unbekanntes weißes Pulver mit einem Röhrchen".

Als ihn die Beamten ansprachen, versuchte der Weilheimer zu flüchten. Es blieb beim Versuch – die Polizisten konnten den Mann schnell einholen und anhalten, wobei er massiven Widerstand leistete. So trat er einem 49-jährigen Polizisten so stark gegen die Rippen, dass dieser nach hinten umfiel. Er zog sich unter anderem einen Haarriss an einer Rippe zu. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung erlitten beide Polizisten mehrere Prellungen am ganzen Körper sowie starke Abschürfungen.

Auch die Kleidung und Ausrüstung wurde beschädigt. Weitere Beamte, die zur Verstärkung kamen, konnten die Situation schließlich deeskalieren.

Der 27-Jährige kam mit auf die Wache, wo eine Blutentnahme angeordnet und am Institut für Rechtsmedizin durchgeführt wurde. Anschließend entließ die Polizei den Mann wieder. Die Beamten fanden noch eine kleine Tüte, mutmaßlich mit Marihuana, bei ihm. Neben den gefundenen Drogen wird sich der Weilheimer noch wegen etlicher anderer Straftaten verantworten müssen.

Die beiden Polizisten, die den Mann stoppten, mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Sie sind bis auf Weiteres dienstunfähig.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null