Verfilmung von "Hin und weg" Florian David Fitz bereits bei Dreh für neuen Film

Florian David Fitz bei seiner letzten alljährlichen Radtour Foto: Majestic/Wolfgang Ennenbach

Spätestens seit "Doctor's Diary" gehört Florian David Fitz zu den begehrtesten Schauspielern in Deutschland. Kaum sind die Szenen für "Lichtjahre" im Kasten, startet der Schauspieler mit dem nächsten Hauptrollen-Projekt.

 

München - Für die Verfilmung der Tragikomödie "Hin und weg" stehen neben Florian David Fitz (38, "Vincent will Meer") zahlreiche renommierte Schauspieler bis Ende Oktober vor der Kamera. Das veröffentlichte die Verleihfirma Majestic. Zum Starensemble der Produzenten Benjamin Herrmann und Florian Gallenberger gehören Julia Koschitz, Jürgen Vogel, Miriam Stein, Johannes Allmayer, Victoria Mayer, Volker Bruch und Hannelore Elsner.

Der Film von "Dreiviertelmond"-Regisseur Christian Zübert erzählt die bewegende Geschichte von Hannes (Fitz), der jedes Jahr mit seiner Frau und Freunden eine Radtour unternimmt. Diesmal darf Hannes das Reiseziel auswählen, doch mit Belgien weckt er anfänglich keine Begeisterung. Doch der unheilbar kranke Hannes hat sich dieses Ziel nicht ohne Grund ausgesucht: er will nur hin, aber nicht mehr weg. Denn auf seiner letzten Reise möchte er dort Sterbehilfe in Anspruch nehmen.

Dem preisgekrönten Regisseur gelingt es, dieses hochemotionale Thema zu einem lebensbejahenden Road-Movie zu machen. Doch bei allem Witz, mit dem er von der alles verändernden Reise erzählt, verliert der Streifen trotzdem nichts an Emotionalität und Tragik. Im Kino ist die ergreifende Radtour ab Herbst 2014 zu sehen.

 

0 Kommentare