Vatikan Kardinal kritisiert Vorbereitung von Missbrauchstreffen

Rom - Der deutsche Kardinal Gerhard Ludwig Müller hat die Vorbereitungen für die anstehende Missbrauchskonferenz von Papst Franziskus im Vatikan kritisiert. Es seien weder die Daten noch das "Know-how" der für Missbrauchsfälle zuständigen Glaubenskongregation abgefragt worden, noch die päpstliche Kinderschutzkommission konsultiert worden. Das sagte der ehemalige Chef der Glaubenskongregation der dpa. Zu dem Gipfel im Vatikan kommen ab Donnerstag die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen der Welt.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading