Val d'Isère Super-G der Damen abgesagt

Das Wetter in Val d'Isère war zu schlecht, als dass der Super-G hätte stattfinden können. Foto: AP

Der Weltcup-Super-G der Damen in Val d'Isère musste wegen schlechten Wetters abgesagt werden.

 

Val d'Isère – Wegen schlechten Wetters ist der Weltcup-Super-G der Damen im französischen Val d'Isère abgesagt worden. Das entschied die Rennleitung am Samstagmorgen rund eine Stunde vor dem geplanten Start. Vor allem starker Schneefall machte einen Wettkampf unmöglich. Wann und ob das Rennen nachgeholt werden soll, war zunächst unklar. Für Maria Höfl-Riesch & Co. geht es am Sonntag in Courchevel mit einem Riesenslalom weiter.

Auch die Amerikanerin Lindsey Vonn reiste weiter nach Westen. „Es war ein hartes Wochenende bislang in Val d'Isère“, schrieb die viermalige Gesamtweltcupsiegerin auf ihrer Internetseite. Am Freitag war sie beim Abfahrtssieg der Schweizerin Lara Gut schwer gestürzt, aber nach ersten Angaben weitgehend unverletzt geblieben. „Es ist gut, einen Tag freizubekommen, hoffentlich kann ich etwas Kraft für den Riesenslalom sammeln.“ In einem Bericht des US-Magazins „People“ hatte sie vor dem Rennwochenende erstmals über eine langjährige psychische Erkrankung gesprochen, deren Symptome auf Depressionen hindeuten.

 

0 Kommentare