USA Zsa Zsa Gabors Mann will Villa verkaufen

Frederic Prinz von Anhalt (67) will die Villa von Ehefrau Zsa Zsa Gabor (94) in Los Angeles verkaufen. Seit Dienstag wird das Luxusanwesen im noblen Viertel Bel Air zum Kaufpreis von 15 Millionen Dollar (etwa 10,2 Millionen Euro) von einer Maklerfirma angeboten.

 

Los Angeles - Es gebe schon "eine Menge" Interessenten, sagte von Anhalt, Gabors achter Ehemann, der Nachrichtenagentur dpa. Unter anderem habe das Londoner Büro des Sultans von Brunei nachgefragt, sagte der gebürtige Deutsche. Seit Mitte der 70er Jahre lebt Gabor in der Villa im französischen Régence-Stil, die 1955 gebaut worden ist.

Für weitere 4 Millionen Dollar möchte Frederic Prinz von Anhalt das Mobiliar verkaufen, darunter das frühere Ehebett der einst umschwärmten Leinwand-Diva. Bereits im Januar hatte der Mann der bettlägerigen Schauspielerin angekündigt, dass er die Villa verkaufen wolle, um die teure Pflege seiner Frau zu bezahlen. Zunächst wollte er 28 Millionen Dollar (etwa 19,1 Millionen Euro) verlangen, ging dann aber mit dem Preis runter. "Wir selbst benutzen nur zwei Zimmer. Wozu sollen wir so einen großen Palast unterhalten?"

Seit einer Hüftoperation im vorigen Sommer ist Zsa Zsa Gabor immer wieder im Krankenhaus. Im Januar wurde ihr ein Bein teilweise abgenommen. Ein Pflege-Team versorgt sie zwischendurch in ihrem Haus.

In der Villa gibt es neben vier Schlafzimmern und fünf Badezimmern auch Räume für Gäste und Angestellte und einen großen Garten mit Pool und Blick über Los Angeles. Vor Gabor wohnten zeitweise Howard Hughes und Elvis Presley in dem Haus.

 

0 Kommentare