München - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz die US-Präsidententochter Ivanka Trump getroffen. Beide sprachen zusammen mit ihren Delegationen im Konferenzhotel Bayerischer Hof. Trump stellte der CDU-Politikerin eine eigene Regierungsinitiative vor, mit der sie Frauen in Entwicklungsländern helfen will. Erklärtes Ziel ist es, bis 2025 in ärmeren Ländern 50 Millionen Frauen mit US-Hilfen für Ausbildung und bessere Arbeitschancen zu erreichen.