Tijuana - Die mexikanische Grenzstadt Tijuana hat sich auf die Ankunft Tausender weiterer Migranten aus Mittelamerika vorbereitet. Am Wochenende sollen zwei große Gruppen in der Stadt an der Grenze zum US-Bundesstaat Kalifornien ankommen. Sie machen sich von Mexicali und Navojoa aus auf den Weg. In Tijuana sind bereits rund 2000 Migranten. Die Menschen aus etwa Honduras und El Salvador fliehen vor bitterer Armut und Gewalt. Sie wollen Asyl in den USA beantragen. Die Bearbeitung der Anträge könnte allerdings Monate dauern.