USA Rücknahme von IS-Kämpfern: Deutschland will mit USA sprechen

Brüssel - Deutschland will die USA davon überzeugen, dass die Aufnahme von in Syrien gefangen genommenen Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat schwer realisierbar ist. "So einfach, wie man sich das in Amerika vorstellt, ist es (...) sicherlich nicht", sagte Außenminister Heiko Maas am Rande eines EU-Treffens. Deswegen werde man nun mit den Vereinigten Staaten reden. "Die Rechtslage ist so, dass deutsche Staatsbürger das Anrecht auf Wiedereinreise haben", erklärte Maas. In Syrien gebe es aber wenig Möglichkeiten zu überprüfen, "ob tatsächlich deutsche Staatsangehörige betroffen sind".

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading