USA R. Kelly sagt wegen Erkrankung alle Termine ab

Wegen Erkrankung muss Sänger R. Kelly vorerst all seine Auftritte absagen. Freunde machen sich Sorgen.

 

New York - Neue Platte und Memoiren - doch Freunde machen sich Sorgen um R. Kelly. Der Sänger ("I believe I can fly") musste wegen einer Erkrankung vorerst alle Auftritte absagen.

Amerikanischen Medienberichten zufolge hatte der 45-Jährige eine Reise von Chicago nach New York abgebrochen und war nach Hause zurückgekehrt. Ein Sprecher bestätigte, dass es Komplikationen nach einer Operation an den Stimmbändern gebe. Der Eingriff war schon im vergangenen Jahr.

Eigentlich hatte Kelly in New York seine Biografie "Soulacoaster: The Diary of Me" vorstellen wollen. Auch sein neues Album "Write Me Back" ist gerade erschienen, diese Woche sollte sich also alles um den Sänger drehen. Aber die Veröffentlichungsparty für das Buch wurden ebenso abgesagt wie zwei Auftritte in Talkshows. "Ersten Anzeichen zufolge leidet er unter Komplikationen eines Eingriffs, bei dem im vergangenen Jahr ein Abszess an seinen Stimmbändern entfernt wurde", hieß es von seinem Management. "Es ist unklar, wie lange Kelly Abstand nehmen muss."

 

0 Kommentare